Warenkorb 0
Ein Projekt der Stiftung für Konsumentenschutz

Die LeihBar wurde vom Konsumentenschutz lanciert

 
LOGO_KS_RGB_2.png
 
DSC00041 2.jpg

Philosophie

Immer mehr Menschen wird bewusst, dass wir keine zweite Erde im Kofferraum haben. Wir haben nur diese eine. Und zu der sollten wir Sorge tragen. Ressourcen zu schonen, indem man Gegenstände teilt, macht deshalb Sinn. Es macht aber auch Freude, mit Gleichgesinnten ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen. Und nicht zu letzt schont es das eigene Portemonnaie, wenn man nicht immer alle Dinge kaufen muss, die man gerne haben möchte. Die LeihBar vereint all diese Gedanken in einem simplen und eigentlich uralten Konzept. Teilen ist nicht neu, es kommt dank der LeihBar nur im frischen Gewand daher.

Mitmachen erlaubt – Gegenstände spenden auch

Wir sind auf der Suche nach motivierten Freiwilligen, die im Raum Bern wohnen und beim Betrieb der LeihBar mithelfen wollen. Interessierte können sich unter bern@leihbar.ch melden.

Immer willkommen sind auch hochwertige Gegenstände, die sich zum Ausleihen eignen. Wer der LeihBar Gegenstände spenden möchte, kann hier die Produkt-Wunschliste anschauen. Vielen Dank!

Bildschirmfoto 2018-11-19 um 09.56.44.png

Medien

2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

Radio Rabe: Erste Leihbar der Schweiz leiht fast alles aus

Dinge nutzen statt kaufen und damit einen Beitrag leisten an einen nachhaltigen Konsum: Diese Idee steckt hinter der LeihBar, welche die Stiftung für Konsumentenschutz gestern in der alten Feuerwehr Viktoria eröffnet hat.

2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

Telebaern: LeihBar - Weniger Gebräuchliches leihen statt kaufen

Vom Häcksler bis zum Schoggi-Brunnen: Rund 200 Gegenstände will der Konsumentenschutz zum Verleih anbieten und damit das Portemonnaie und die Umwelt schonen.

2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

Seniorbern.ch: Lieber ausleihen statt kaufen

Wie oft brauchen Sie die Bohrmaschine, die in irgendeinem Winkel Ihrer Wohnung liegt? Nun können Sie dann eine leihen, wenn Sie sie brauchen.

 
2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

SRF Musikwelle: Die LeihBar - Die Bibliothek der Gegenstände

Ein Tortenschneider, ein Mischpult, ein Häcksler oder eine Bohrmaschine. Gegenstände, die man nur selten braucht, muss man nicht mehr kaufen. Die erste Leihbar der Schweiz in Bern stellt diese Dinge für 5 Franken pro Monat zur Verfügung.

2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

Bernerzeitung: Januarloch- Kalender - Fast alles ist leihbar

Wer einen Gegenstand nur einmal braucht, leiht ihn am besten aus. Seit Dezember ist das in der Leihbar in der Alten Feuerwehr Viktoria in Bern möglich.

2019-02-07 14_43_29-Die Leihbar - die Bibliothek der Gegenstände - Musikwelle Magazin - SRF.png

Der Bund: Den Schoggibrunnen ausborgen

Die Bohrmaschine ausleihen statt kaufen, das ist das Prinzip des ersten Leihladens der Schweiz, der neu in Bern eröffnet.

 
Leihladen_Blick.png

BLICK: Berner eröffnen Leih-Laden gegen Konsumwut

Eine Bohrmaschine kaufen, wenn man nach einem Umzug ein paar Löcher in die Wand machen will? Nein, rät die Stiftung für Konsumentenschutz. Um Budget und Umwelt zu schonen, will sie in Bern einen ersten Leihladen für Bohrmaschinen und Co. eröffnen.

BZ.PNG

Berner Zeitung: Bern erhält den ersten Leihladen der Schweiz

Die Stiftung für Konsumentenschutz will in Bern einen Leihladen lancieren: Für eine Grundpauschale von fünf Franken pro Monat können dort beliebig Gegenstände ausgeliehen werden.

netzwoche.PNG

Netzwoche: Erste "LeihBar" der Schweiz öffnet in Bern

Der Leihladen "LeihBar" öffnet Anfang Dezember in Bern. Standort ist die Alte Feuerwehr Viktoria. Den Weg bereitet haben der Konsumentenschutz und Crowdfunding.

Bildschirmfoto 2018-12-02 um 18.45.18.png